Niedrigemissionsschulen

Weil die Bildung von heute die Emissionen von morgen bestimmt”

Estudiantes, Secundaria  1 de Morelos plantando4

Auftraggeber:

Ziel
Dieses ist ein ambitioniertes Projekt mit dem Ziel, mexikanische Kinder und Jugendliche für Umwelt- und Klimafragen zu sensibilisieren sowie Maβnahmen des Umwelt- und Klimaschutzes im Bildungssektor zu stärken, die von den Einrichtungen selbst durchgeführt und geleitet werden. Im einzelnen fördert das Programm Niedrigemissionsschulen:

  • Reduzierung von Treibhausgasemissionen
  • Stärkung der bestehenden mexikanischen Umweltbildungsprogramme
  • Implementierung eines ganzheitlichen Ansatzes für die Minderung und Anpassung an den Klimawandel in Bildungseinrichtungen

Vorgehensweise
Verankerung von Umwelterziehung und Berücksichtigung von Klimathemen in der Ausbildung. Um dies zu erreichen, stellt das Programm geeignete Tools bereit, die neue Verhaltensmuster anregen und fördern, die zu einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen in den teilnehmenden Schulen beitragen. Während des Schuljahres führen die teilnehmenden Bildungseinrichtungen einen Aktionsplan zu folgenden sechs Themen durch: Energie, Wasser, Transport, nachhaltiger Konsum, Grünflächen und Abfall.

Zurzeit befindet sich das Programm “Besiege das CO2: Niedrigemissionsschulen” in der Pilot-Phase. Es ist jedoch geplant den Ansatz auf die nationalstaatliche Ebene auszuweiten durch die Einrichtung einer NAMA (National Appropriate Mitigation Aktion) im Bildungssektor, welches bereits als Teil des mexikanischen Programms für den Klimawandel (Programa Especial de Cambio Climático, PECC) im November 2013 bewilligt wurde.

Darüber hinaus ist das Programm Niedrigemissionsschulen bereits Teil des Klimaaktionsprogramms des Bundesdristrikts, wie innerhalb der Präsentation des Programms von Migual Ángel Mancera bekannt gegeben wurde.

Wirkung – Was bisher erreicht wurde
  •  Es wurden bereits Workshops mit mehr als 4.500 Schüler/innen und 1.000 Erwachsenen (Eltern, Lehrer/innen und weiteres Schulpersonal) an den 36 teilnehmenden Schulen in fünf Bundesstaaten Mexikos durchgeführt: Veracruz, Jalisco, Morelos, Mexiko und dem Bundesdistrikt.
  • Insgesamt 830 Personen sind in den Green Teams der Schulen organisiert und erreichen gemeinsam mit den Teilnehmer/innen der Aktion “Besiege das CO2” rund 26.000 Schüler/innen.

Wir stärken Partnerschaften mit privaten Institutionen und unterstützen so die Bereitstellung von Equipment für die Installation von grünen Technologien in  den Schulen. Beispielsweise spendete das Unternehmen EDN drei Kompostieranlagen für die Schule Secundaria Técnica 103 in Iztapalapa. Die Kompostieranlagen arbeiten mit einer speziellen Bakterie, welche die organischen Abfälle in Dünger umwandelt, ohne dass der Prozess der Dekomposition durchlaufen wird. Weiterhin stiftete der Sonderausschuss für nachhaltige Entwicklung der Abgeordnetenkammer der Schule Secundaria Diurna 216 Materialien wie Zement, Stangen und Kies für die Erbauung eines Regenwasserauffangsystems. Als letztes Beispiel kann die Spende der dritten Gemeinde von Toluca genannt werden. Die Spende der über 70 Abfalleimern, hat es der Schule Ignacio Ramirez ermöglicht ihren Abfallmanagmentplan umzusetzen.

El Economista und El Universal zählten zu den ersten Medien, die über das Programm Niedrigemissionsschulen berichtet haben und dessen Teilnehmer sowie Ziele nennen. Berichte über das Programm wurden auch  von staatlichen Einrichtungen veröffentlicht, beispielsweise von der Kommunikationsabteilung des Bundesstaates Veracruz (Coordinación de Comunicación Social del Estado Veracruz). Die Kommunikationsmedien und Newsletter der teilnehmenden Schulen haben das Projekt ebenso verbreitet.

Hier finden Sie das Factsheet zum Projekt:

Niedrigemissionsschulen
Niedrigemissionsschulen
Niedrigemissionsschulen Brochure.pdf
1.0 MiB
120 Downloads
Details

Besuchen Sie unsere sozialen Netzwerke:

Facebook_Icontwitter_IconInstagram_icon

 

 



Hinweis:
Dieses Projekt setzt die GIZ im Auftrag folgender Auftraggeber um:  Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Auswärtiges Amt (AA) und mit Ko-Finanzierung aus dem Prosperity Fund der Britischen Botschaft in Mexiko 

Logos escuelas gesamt

Klimaschutz GIZ Mexico Blog